Eule für Jute-Taschenträger

Jute-Tragetaschen für Eulisten*Innen

5.00 von 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

8.99 

Vorrätig

Artikelnummer: 000007 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , , ,

Beschreibung

Oi.  Die Eulentasche für Tierfreunde und Lokalpatrioten aus feinster Jute. Ferner beweist dieses Motiv die Lokalverbundenheit der Tittenfickeule.  Zusätzlich dient der Beutel als Zeugnis eigener Lateinkenntnisse. Damit einfach ein Selfie damit an das Kultusministerium schicken und dem Latinum steht nichts mehr im Wege. Weiter ein Oi.

Jute – Sheeeesh

Zusätzliche Information

Material

100% Baumwolle

1 Bewertung für Jute-Tragetaschen für Eulisten*Innen

  1. 5 von 5

    Das Konzept:
    Die Tasche ist nach oben hin offen, was extrem praktisch ist, weil man auf diese Weise Sachen in ihr aufbewahren kann. Man kann also zuerst Sachen (Flaschen, Bücher, Flaschenöffner in Bücherform, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!) in die Tasche hereinlegen (Introduktion) und später wieder herausnehmen (Extraktion). Ich möchte den Erfindern dieses Konzepts die Füße küssen, denn so kann man tatsächlich mehrere Bierflaschen (Habe es mit Hansa und Stern probiert, für andere Marken kann ich nicht garantieren, dass es funktioniert) transportieren, ohne dass man sich die Finger verkrampft und einem die Hälfte herunterfällt und die Bahn einen wieder einmal so abschätzig von oben bis unten mustert. Der Beutel ist aus dem Stoff Jute, der auf der Weltverbesserungsskala weit über Plastik steht. Es kommt nicht selten vor, dass sich Jutebeutelträger untereinander zunicken und wertschätzende Blicke zuwerfen. Danach wird einem dieser Plastikopfer unauffällig der Ellenbogen ans Nasenbein gerammt.

    Das Motiv:
    Bildungsbürgertum trifft Peniswitz (vgl. Buch- und Biertransport in demselben Beutel). Dieses Motiv sprengt Klassengrenzen und lässt Menschen wie mich, die ihr Latein aus Asterixcomics gelernt haben, auch in Altphilologenrunden nicht unangenehm auffallen.

    Die Nachteile:
    Ich kann mir vorstellen, dass ein vergrößertes Diebstahlrisiko besteht, weil so ein Beutel neidisch macht. Ich bin von dieser Problematik nicht betroffen, aufgrund meines Körpertyps Wandschrank, aber schmaler gebaute Persönlichkeiten, sollten sich vielleicht Pfefferspray oder Tazer besorgen (Diese lassen sich dann im Beutel transportieren. Wenn das mal nicht praktisch ist!), um etwaige Diebe, die es auf den Beutel abgesehen abzuwehren. Ansonsten kann man sich auch bestimmt der angesprochenen Solidarität unter Jutebeutelträgern gewiss sein.

    Fazit:
    Note: 1+. Mein gewinnendes Auftreten ist einem Kantersieg gewichen, seit ich diesen Beutel mein Eigen nenne.

    10/10 would buy again

    • Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Vielen Dank, Martin Muss Reichen und einen schönen Abend wünsch ich!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.